STANDORTE
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Hauptverwaltung
Kaistr. 5-6
27570 Bremerhaven

Telefon: +49 (471) 929225 – 0
Telefax: +49 (471) 929225 – 22

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Im Speckenfeld 3a
27639 Wurster Nordseeküste
Tel.: 04742 / 9297-0
Fax: 04742 / 9297-22

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Humphry-Davy-Strasse 33
27472 Cuxhaven
Tel.: 04742 / 9297-0
Fax: 04742 / 9297-22

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Im Speckenfeld 3a
27632 Bremerhaven
Tel.: (04742) 92 97 - 0
Fax: (04742) 92 97 - 22

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Bereich: Bauleitung
Industriestr. 1
27432 Bremervörde
Tel.: 04761 / 8078-0
Fax: 04761 / 8078-19

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Auf dem Salzstock 11
21217 Seevetal
Tel.: 040 / 7975570-0
Fax: 040 / 7975570-22

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Hypatia Straße 7
25436 Tornesch
Tel.: 04120 / 706878-0
Fax: 04120 / 706878-22

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Hunenkamp 2-4
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 04192 / 8101-0
Fax: 04192 / 8101-11

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Willinghusener Landstr. 57
22885 Barsbüttel
Tel.: 040 / 41348669-0
Fax: 040 / 41348669-19

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Lehsener Chaussee 3
19243 Wittenburg
Tel.: 04742 / 9297-0
Fax: 04742 / 9297-22

info@waehler.de
Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH

Disposition/Werkstatt
Industriestr. 15
27432 Bremervörde
Tel.: 04761 / 9848-0
Fax: 04761 / 9848-14

info@waehler.de

Sanierung

Leitungssanierung - umweltbewusst und baustellengerecht.

Bei Schäden, wie Längsrisse, Einbrüche, Verwurzelungen, Versatz oder Totaleinsturz müssen Altrohre erneuert werden. Unsere Arbeitstechnik Berstlining – grabenloses Verlegen- ist innovativ und schnell. Von einer Lafette aus wird ein leicht verbindbares Gestänge durch die Altleitung geschoben.

Beim Herausziehen wird das defekte Rohr zertrümmert oder aufgeschnitten und verdrängt. Dabei wird das Bohrprofil so vergrößert, dass ein neues Rohr unmittelbar eingezogen werden kann.

Dieses Verfahren ist bis DIN 1000 bis zu einer Länge von 300 m möglich.

Wähler